Informationen spielend leicht

Der YouTube-Kanal der Gemeinde Wölfersheim besteht schon fast 9 Jahre. In diesem Jahr entschloss man sich, regelmäßig in Videos über Aktuelles aus der Gemeinde zu informieren. Mit Erfolg, die Zahl der Abonnenten und Aufrufe des Kanals steigt kontinuierlich. Nun geht die Gemeinde einen Schritt weiter und veröffentlicht ihr erstes Onlinespiel und versucht damit, über die Inhalte eines Haushaltsplanes zu informieren.
01.11. / Gemeinde Wölfersheim

Das Spiel wurde unter dem Titel "Gebührenjäger" veröffentlicht. Man muss die Spielfigur über eine stilisierte Straße navigieren und dabei Geldbündel einsammeln. Um diese zu erreichen, müssen verschiedene Fragen zur Gemeinde beantwortet werden. Beantwortet man eine Frage richtig, sind die Geldbündel für die Spielfigur erreichbar. "Uns war es dabei wichtig, die Menschen nicht mit Zahlen zu erschlagen, sondern eher zu sensibilisieren. Viele haben keine Vorstellungen, wie umfangreich die Arbeit der Gemeinde und damit auch ihre finanzielle Verantwortung ist. Wir geben damit einen groben Überblick und werden wie in den vergangenen Jahren auch einen Bürgerhaushalt veröffentlichen, in dem Zahlen übersichtlich dargestellt sind." berichtet Bürgermeister Eike See. So erfährt man bei der Beantwortung der Fragen zum Beispiel, wie hoch der Zuschussbedarf für einzelne Leistungen ist oder um welche öffentlichen Einrichtungen sich die Gemeinde kümmern muss. Um das Spiel abschließen zu können, muss aber auch der achtlos entsorgte Müll auf der Straße eingesammelt werden und man erfährt, wieviel dessen Entsorgung jährlich kostet. Für die Entwicklung zeichnet sich der Kulturbeauftragte Sebastian Göbel verantwortlich, wodurch keine zusätzlichen Kosten entstanden sind. "Ich finde es wichtig, dass wir den Mut haben, immer wieder etwas Neues zu probieren. Das ist ein Versuch, ein eher trockenes Thema ansprechend aufzubereiten und auch jüngere Menschen für ihre Gemeinde zu interessieren." schließt Bürgermeister Eike See ab.