Ein Musical lässt Eltern staunen

„Die Traumtanzkünstler präsentieren das Musical Herr Vogelscheuche - Einsam und allein, keiner möchte bei ihm sein“, so eröffneten am Samstag rund 80 Kinder die erste Aufführung der Theater-AG der Wölfersheimer Kindergärten in der voll besetzten Berstädter Mehrzweckhalle. Damit fand ein einzigartiges Projekt, das im Umkreis sicherlich seines Gleichen sucht, einen zauberhaften Abschluss, der Eltern ins Staunen versetzte und die Kinder in den Mittelpunkt rückte.
19.06. / Gemeinde Wölfersheim

Eine hochwertige und flexible Betreuung steht im Kern der Wölfersheimer Kinderbetreuung. Ein Team aus 80 engagierten Erzieherinnen und Erziehern arbeitet daran Tag für Tag. Abgerundet wird diese Arbeit durch spezielle Angebote. Als einzige Gemeinde im Wetteraukreis bietet Wölfersheim für alle Kinder im zweiten Kindergartenjahr eine kostenlose musikalische Früherziehung und beschäftigt dafür extra eine Musikpädagogin. Daran schließt sich im letzten Kindergartenjahr die Theater-AG "Traumtanzkünstler" an, die von Theaterpädagogin Jessica Scheuern geleitet wird. Einmal in der Woche besucht sie alle Vorschulkinder in den einzelnen Kindergärten.

Anhand theaterpädagogischer Darstellungsspiele lernten die Kinder das Bühnenleben kennen. In diesem Jahr wurden Tänze einstudiert, Lieder gesungen, Kostüme gebastelt und Texte auswendig gelernt. Am Ende machten alle Kinder das von Scheuern extra geschriebene Stück zu einem Ganzen.

Herbstkinder, Windkinder, Mäusekinder, Schneckenkinder, Rabenkinder und Vogelscheuchenkinder, zauberten wundervolle Szenen auf die Bühne. Mit alldem haben die Kinder in der Mehrzweckhalle das Publikum zum Staunen gebracht und sogar zu Tränen gerührt. In dem Stück geht es um das traurige Schicksal einer Vogelscheuche, welche natürlich von allen Tieren gefürchtet wird. Doch diese haben Mitleid mit dem armen Geschöpf, knüpfen Freundschaft mit ihm und sorgen dafür, das auch er eine Familie bekommt. Das Musical endet mit den Worten: „Eine Familie Stück für Stück, das war für ihn das größte Glück, nun ist er nicht mehr ganz allein, denn so soll es für niemand sein“.

Für das nächste Jahr hat sich Scheuern bereits ein Stück ausgedacht. Nach den Sommerferien werden die nächsten Vorschulkinder in den Genuss der Theater-AG kommen. "Mit Theaterpädagogik und musikalischer Früherziehung gehen wir als Gemeinde neue Wege. An einem solchen Tag zeigen sich alle Bemühungen der Gemeinde und aller Erzieherinnen und Erzieher bestätigt. Die Kinder haben dank Jessica Scheuern und der Teams in den Kindergärten Großartiges geleistet. Ich bin mir sicher, dass auch alle Eltern hiervon begeistert waren und freue mich schon auf die nächste Aufführung." zeigt sich Bürgermeister Eike See angetan.