Vielfältiges Angebot beim Melbacher Ostermarkt

Es ist nunmehr elf Jahre her, dass in Melbach der letzte Ostermarkt stattfand. Zehn Mal hatten die Melbacher Landfrauen die Veranstaltung im Dorfgemeinschaftshaus realisiert. Im Rahmen des 1200jährigen Melbacher Jubiläums entschloss man sich den Markt neu zu beleben. Mit Erfolg, zahlreiche Besucher fanden den Weg an das Dorfgemeinschaftshaus.
15.04. / Gemeinsam für Melbach e.V. - 1200 Jahre Melbach

Der Wetterbericht bot keine guten Progonsen für die Neubelebung des Oster- und Frühlingsmarktes, dennoch blieb es den ganzen Tag bei wolkigem Himmel trocken. Von Beginn an herrschte im Dorfgemeinschaftshaus und am Parkplatz davor ein emsiges Treiben. Bald waren die rund 20 Tische belagert und Besucher fanden viele Interessante Produkte als Präsent oder für Heim und Garten.

Der Winter gehört der Vergangenheit an, das vermittelten einen Tag vor Frühlingsbeginn vermittelten die Waren auf den Tischen als klare Botschaft. Nicht nur Blumen sorgten für einen gefühlten bunten Frühlingsstrauß. Da nahmen die Ostergrüße in Form von vielen Eiern und Osterhasen der verschiedensten Art einen größeren Rahmen ein. Hierbei gab es auch einen Tisch für die jüngeren Besucher, an dem im Vorfeld der anstehenden Feiertage in Form von Bemalen der Eier Amtshilfe für den Osterhasen geleistet wurde. Auch bestand die Möglichkeit, Holzfiguren zum Bemalen mit nach Hause zu nehmen. Diese waren zudem auch in bunter Vielfalt im Angebot. In verschiedenen Versionen konnten auch Schals, Taschen, Kissen oder Schmuckketten erworben werden. Und wessen Kind in den nächsten Wochen eingeschult wird, der fand hierzu die passende Schultüte.

Auch zum Stöbern für Leseratten bestand ausreichend Gelegenheit. Am Jubiläumsshop fanden die Besucher ds neue Melbacher Koch- und Backbuch. Unter dem Titel „So schmeckt Melbach“ wurden die verschiedensten Rezepte von Melbacher Bürgerinnen und Bürgern gesammelt und in Buchform veröffentlicht. Die neuen Jubiläumsmarmeladen standen am Verkaufsstand ebenfalls zur Verfügung. Daneben präsentierte ein Aussteller von Dünsberg-Mythen und Märchen unserer frühen Vorfahren der Kelten. Des Weiteren hatte die evangelische Kirchengemeinde wieder die Tore ihres Gemeindehauses zum nächsten der bekannten Melbacher Bücherflohmärkte geöffnet, und im Dorfgemeinschaftshaus war der Kirchen-Förderverein mit seinem Buch der örtlichen Kirchengeschichte vertreten.

Der Melbacher Kindergarten Räuberhöhle gab nicht nur ein kleines Gesangskonzert auf dem Parkplatz, sondern hatte hier auch einen Essensstand mit Waffeln. Die weiteren Hütten der Vereine mit Grillwürsten, Flammkuchen, Kartoffelpuffern und Grüner Soße verwandelten das Gelände in einen beschaulichen Marktplatz. Drinnen im Dorfgemeinschaftshaus stand für die Besucher eine große Kaffee- und Kuchentheke parat. Alle gemeinsam machten nach dem Motto „Gemeinsam für Melbach“ den Tag zu einer gelungenen Episode des 1200-jährigen Jubiläums, an dem sich wieder alle Vereine und viele Bürgerinnen und Bürger beteiligt haben.