Auf den Spuren der Melbacher Geschichte

Wohl die wenigsten Melbacher wissen, dass der Ortsteil an den „kurzen Hessen“ liegt oder dass es in der Melbacher Gemarkung einmal einen See gab. Viele weitere spannende Informationen kann man an diesem Samstag erfahren. Zu Beginn des Jubiläumsjahres laden die Melbacher zu einer Wanderung auf den Spuren der lokalen Geschichte ein. Im Anschluss wird das umfangreiche Festprogramm im Dorfgemeinschaftshaus präsentiert.
25.01. / Gemeinsam für Melbach e.V. - 1200 Jahre Melbach

Entlang der Melbacher Gemarkungsgrenze führt der Weg zu verschiedenen historischen Orten. Von den Römern bis zur jüngsten Vergangenheit gibt es dabei allerhand Interessantes über Melbach zu erfahren. Geleitet wird die Wanderung von Karl-Ernst Kunkel. An den einzelnen Stationen wird er unter anderem von Peter Warnke, Helmut Rieß und Werner Kunkel unterstützt. Aufgrund der Größe der Melbacher Gemarkung ist die Wanderung in zwei Abschnitte zu je etwa fünf Kilometer unterteilt. Los geht es um 9.30 Uhr am Dorfgemeinschaftshaus. Nach einer kurzen Einführung startet die Wanderung pünktlich um 10 Uhr in westliche Richtung. Vorbei an Stationen wie Schinkkaut und Römerstraße führt der Weg vorbei am Wasserwerk wieder zurück an das Dorfgemeinschaftshaus. Während der Wanderung konnte man sich bereits mit heißem Apfelwein, Glühwein und anderen Getränken stärken. Ab ca. 12.30 Uhr wartet am Dorfgemeinschaftshaus ein kleiner Imbiss auf die Wanderer. Um ca. 13.15 Uhr startet die Gruppe in die östliche Richtung. Auf dieser Teilstrecke werden Stationen wie das Melbacher „Bergwerk“ oder der Melbacher See angesteuert. Im Anschluss führt der Weg wieder zurück zum Dorfgemeinschaftshaus, an dem die Feuerwehr ab 16.00 Uhr mit ihrer Gulaschkanone und selbst gekochter Suppe wartet. Ab ca. 17.00 Uhr wird in der Halle das Festprogramm vorgestellt.

Jede der beiden Strecken hat eine Länge von etwa 5 Kilometern. Wer nicht gut zu Fuß ist und dennoch teilnehmen möchte, kann es sich auf dem vom Traktor gezogenen Planwagen bequem machen. Mehrkosten fallen hierfür nicht an, die Anzahl der Sitzplätze ist allerdings begrenzt. Tickets sind im Vorverkauf bei der Metzgerei Pfarrer, bei Schreibwaren Leschhorn-Leonhardt im Bürgerbüro der Gemeinde und online unter www.woelfersheim.de erhältlich. Im Preis von 10 Euro sind zwei heiße Getränke, ein Würstchen und ein Teller Suppe zum Abschluss enthalten. Wer will kann auch ohne Ticket mitwandern, muss Suppe und Getränke aber gesondert zahlen. Es stehen noch genügend Restkarten zur Verfügung, die am Morgen der Veranstaltung vor Ort erworben werden können. Auch wer nur zum Suppe essen oder nur zur Präsentation vorbeikommen möchte, ist herzlich eingeladen.